Backen mit George: Schwarzbierbrot

Kompaktes Roggenbrot mit Walnüssen und kräftigem Geschmack

Dienstag, 13. Januar 2015

Nachdem ich nun einige Brote mit Weizenanteil und Körnern gebacken habe, wollte ich letzte Woche mal etwas Neues ausprobieren.
Es ist ein Brot mit hohem Roggenanteil und würzigem Geschmack. Und ich muss sagen, dass es bei mir spontan den Platz 1 unter den liebsten Broten eingenommen hat! Darum hier gleich mal das Rezept zum Nachbacken:

Schwarzbier-Walnussbrot

500g George - Vollsauer
300g Roggenvollkornmehl
200g Dinkelvollkornmehl
15g Salz
200ml Schwarzbier (ich hatte Krušovice)
150g Walnusskerne

  • 100g George-Anstellgut mit 250g Roggenmehl und 250g warmem Wasser 9 Stunden gären lassen

  • 100g neues Anstellgut entnehmen und aufheben. Den Vollsauer mit den anderen Zutaten leicht verkneten. Es entsteht ein klebriger und weicher Teig.

  • Den Teig 30 min in der Schüssel gehen lassen.

  • Noch einmal durchkneten und in eine gefettete Backform geben. 

 

  • Form abdecken und an einem warmen Ort ca. 1,5 Std gehen lassen. Zum Ende der Gehzeit den Backofen auf 220° Grad vorheizen.
    Der Teig geht nicht sehr stark auf, aber er wird elastischer. Wenn man den Teig nach dem Gehen mit dem Finger leicht eindrückt, federt er zurück.

  • Die Form in den vorgeheizten Ofen stellen und 20 min bei 220° Grad backen. Dabei dämpfen (ich benutze die Backofenfunktion auf "hoch"). Danach Dampf ablassen bzw. abstellen und die Temperatur auf 180° Grad herunterstellen. So das Brot zu Ende backen.

  • Nach ca. 60 min bei 180° Grad das Brot aus der Form entnehmen und den Klopftest machen. Klingt das Brot hohl, ist es fertig.

 

Und auch, wenn ich selbst immer sage, dass ein Brot erst angeschnitten werden sollte, wenn es ganz ausgekühlt ist, konnte ich diesmal wirklich nicht widerstehen!

Das Brot ist kompakt und die Scheiben daher recht klein. Aber ist es unglaublich lecker! Nur mit etwas guter Butter ist es bereits grandios. Die Kruste ist kräftig und würzig und die Walnüsse passen ideal dazu. Egal, ob mit Käse, Zwiebelmett, Marmelade oder Schokolade - ich habe nichts gefunden, was nicht gut dazu gepasst hätte.

Natürlich ist sowas immer Geschmacksache, aber ich kann Euch das Brot wirklich nur wärmstens empfehlen!

In diesem Sinne:

Lebe lecker,
Eure Lorraine

Weitere Brotrezepte und alles Wissenswerte über George findest Du hier.

Von am gepostet in Rezepte George Backrezepte

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Post

Hast Du eine Frage oder möchtest etwas loswerden?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Lädt